Groschek will Nachtflug auch auf anderen Flughäfen

Wie der Kölner Stadtanzeiger am 8. September berichtet, setzt sich der NRW-Verkehrsminister für eine Ausweitung des Nachtflugs ein. Die "bundesweite Konzentration der Nachtflüge in Deutschland auf die beiden Flughäfen Köln/Bonn und Leipzig" sei ein Fehler, zitiert die Zeitung Groschek. Er befürworte ein landesweites Luftverkehrskonzept.

Kommentare

Britta Ruthe hat gesagt…
Wenn ich nachts nicht schlafen kann denke ich an Herrn Ott.
[…] ein Glücksfall, wie der WDR und andere Medien berichteten. Groschek ist bereits vorher durch Aussagen aufgefallen, denen nach er Nachtflugaktivitäten auch auf anderen Flughäfen begrüßen […]

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bundestagswahl 2021 – Kandidat*innen des Wahlkreises Köln III zum Fluglärm

Petition: Verhinderung einer Nachtfluggenehmigung bis 2050

Initiative warnt vor zuviel Fluglärm